Wenn man als Mann keine Kinder zeugen kann - mein Erfahrungsbericht Teil 1

Wenn man als Mann keine Kinder zeugen kann - mein Erfahrungsbericht Teil 1 - 5.0 out of 5 based on 15 votes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Ein unerfüllter Kinderwunsch kann einen seelisch schon ganz schön mit nehmen - das merkt man aber meistens erst wenn es einen selbst betrifft. Ich bin derzeit in der Situation und im Internet liest man von einigen Dingen viel, von anderen weniger und oft sind es Foren in denen jeder unterschiedliche Sichtweisen erzählt. Daher möchte ich hier auf den unerfüllten Kinderwunsch eingehen und das vor allem aus der Sicht der Männer. Denn während Frauen doch etwas offener dem Thema gegenüber stehen und man daher meistens nur etwas über die Unfruchtbarkeiten von Frauen liest und was es für Möglichkeiten zur Erfüllung des Kinderwunsches gibt, findet man doch weniger darüber wenn das Problem beim Mann liegt.

 

Unerfüllter Kinderwunsch und die ersten Untersuchungen


Teilweise ist es ja auch verständlich, schließlich gibt man als Mann nicht gerne zu keine Kinder zeugen zu können, ist es doch das was einen Mann ausmacht - so denkt man zumindest. So war es auch bei mir zu Beginn - nachdem es über ein Jahr nicht geklappt hat mit der Schwangerschaft, ist meine Frau zum Arzt gegangen. Da nach mehreren Untersuchungen bei ihr kein Problem gefunden werden konnte, war ich dann dran - ich habe mir auch sofort einen Termin beim Urologen geholt - viele Männer hingegen werden sich hier meist Zeit lassen und es immer weiter hinaus zögern, schließlich ist der Gedanke daran schuld zu sein schon ganz schön schlimm, dann aber vielleicht auch noch die reale Bestätigung zu bekommen ist etwas was man lieber versucht aufzuschieben, meistens in der Hoffnung es klappt doch noch so...

 

spermiogramm ergebnisbericht

Der erste Termin beim Urologen zum Thema unerfüllter Kinderwunsch


Ich musste es jedoch genau wissen und habe mir daher wie gesagt sofort den Termin beim Urologen geholt. 2 Wochen später hatte ich den Termin und das Gespräch mit dem Arzt, der auch einige Fragen stellte wie mögliche Krankheiten in der Kindheit - hier ganz wichtig Mumps - und vor allem Hodenhochstand bzw. Pendelhoden. Auch hat er mich an den Hoden untersucht - jetzt weiß ich also wie man sich als Frau beim Frauenarzt fühlen muss, es gibt wahrlich schöneres ABER was muss das muss!

Ich hatte schon viel im Netz gelesen wegen unerfülltem Kinderwunsch, jedoch ging es bei den Themen im Netz fast immer nur um die Gründe die bei einer Frau vorliegen können, erst nachdem ich vom Arzt gehört habe das Mumps bzw. Hodenhochstand daran schuld sein können dass ein unerfüllter Kinderwunsch besteht, gefror mir das Blut in den Adern, denn Pendelhoden hatte ich schon von Klein auf an, solange ich denken kann.

 

Was bedeutet Hodenhochstand/Pendelhoden für den Kinderwunsch?

Zu Hause habe ich mich dann gleich mal dazu etwas detaillierter informiert und das was ich da las war alles andere als schön - Hodenhochstand ist das wenn der Hoden nicht im Sack liegt, sondern darüber. Dort ist es zu warm und die Hoden können dadurch Schaden nehmen und so die Unfruchtbarkeit beim Mann verursachen. Wenn so etwas ein Kind hat, sollte es bis zum 3. Lebensjahr operiert werden, ansonsten ist der Schaden am Hoden fast sicher.

Pendelhoden ist so ähnlich und zwar ist der Hoden dann nur ab und zu im Sack, hier kann man aber den Hoden ganz einfach wieder runter schieben wenn er hoch rutscht. Dies kann dennoch zum selben Schaden führen wie Hodenhochstand. Ich weiß noch ganz genau dass ich als Kind deswegen beim Arzt war und dort sagte man mir ich solle ihn einfach runter schieben und gut ist... bei dem Gedanken daran könnte ich ausrasten aber es kann auch sehr gut sein dass man damals, Anfang der 80er noch gar nicht wusste was so ein Hodenhochstand bzw. Pendelhoden anrichten kann...

 

Der 1. Samentest und die Gewissheit einer Azoospermie - Kinderwunsch ad acta legen?

Nach dem Gespräch mit dem Arzt wurde ein weiterer Termin für eine Samenprobe gemacht. Ich habe einen Becher mitbekommen und zu Hause musste ich vor diesem Termin die Probe dort rein füllen. Innerhalb von 30 Minuten musste dann die Probe zum Arzt gebracht werden wo dann die Spermien untersucht wurden. 2 Tage später hatte ich den nächsten Termin beim Arzt wo ich die Gewissheit bekam - 0, in Worten NULL Spermien wurden gefunden. Nichts, nada, nothing, in Fachkreisen auch Azoospermie genannt... ein schockierendes Ergebnis und auch wenn man immer drüber nachgedacht hat - es nun genau zu wissen war ein riesen Schock. Auf dem Weg nach Hause hatte ich es noch gar nicht so richtig begriffen, doch dann in der Wohnung angekommen brach meine heile Welt zusammen, da wurde es mir richtig klar was ich da gerade für ein Ergebnis bekommen habe... Azoospermie nennt es sich wenn keine Spermien gefunden werden und dieses Wort sollte mich noch lange verfolgen... Jedoch und das wusste ich damals noch nicht und konnte es auch fast nirgends im Internet mit Gewissheit nachlesen, bedeutet diese Azoospermie noch lange nicht den Kinderwunsch aufgeben zu müssen...

 

Azoospermie und Samentest Nummer 2 - doch noch Hoffnung auf Kinderwunsch?

Um auf Nummer sicher zu gehen sollte ein 2. Test her. Irgendwie war ich ganz guter Dinge - es war bestimmt nur ein Fehler oder was auch immer, der 2. Test wird besser ausfallen und wenn wenigstens ein paar Spermien da sind bin ich schon zufrieden.... Doch wieder nichts, absolut null Spermien auch im 2. Samentest. Und wieder brach meine Welt zusammen... Die nächsten Tage waren nicht leicht, man versucht zu arbeiten, sich abzulenken aber nichts half, dieser Gedanke als Mann schuld an der Unfruchtbarkeit zu sein hat alle anderen Gedanken überschattet.

 

patienteninformation über eine hodenbiopsie - TESE

3. Samentest und TESE/Hodenbiopsie - Hodenwas??

Nach diesem 2. Termin bin ich zu einem Spezialisten in die Nähe, wo dann nochmal ein 3. Test durchgeführt wurde, dieser dann dort vor Ort im Krankenhaus und auch das Ergebnis gab es gleich. Auch dort natürlich nichts neues, was mich dann aber nicht mehr verwundert hat. Dort erfuhr ich dann zum ersten Mal von der Hodenbiopsie die als nächstes durchgeführt werden sollte. Wow, auch da läuft einem erstmal ein Schauer über den Rücken, es soll also Gewebe aus meinem Hoden entnommen werden um zu prüfen ob vielleicht doch noch irgendwo der ein oder andere lebende Samen sich befindet, der dann bei meiner Frau über eine ICSI eingesetzt werden könnte...

 

Umzug und Hochzeit - Kinderwunsch musste erstmal hinten anstehen

Also sollten wir einen weiteren Termin dort machen, dann zusammen mit meiner Frau um erstmal alles weitere zu besprechen. Soweit kam es aber nicht denn ein Umzug fand statt, zurück in unsere Heimat und auch heiraten wollten wir dort schon bald. Mit so einem Wissen im Hintergrund - Azoospermie, Unfruchtbarkeit beim Mann, unerfüllter Kinderwunsch... ist der Gedanke zu heiraten irgendwie auf einmal alles andere als schön. Schließlich ist es der größte Wunsch meiner Frau gewesen ein Kind zu bekommen und trotzdem wollte sie weiter heiraten. Sie hat immer weiter positiv gedacht, wo es mir einfach nicht möglich war. Wie gesagt, NULL Spermien sind ein einfach zu erschütterndes Ergebnis um positiv zu denken. Durch die anstehende Hochzeit haben wir es in der neuen/alten Heimat auch erstmal hinten angestellt uns weiter mit dem Kinderwunsch zu beschäftigen bzw. innerlich haben wir uns wohl beide damit sehr stark beschäftigt und gerade zur Weihnachtszeit sind bei mir schon mal ganz schnell aus dem Nichts heraus die Tränen ausgebrochen. Schön Männlich sowas - erst Azoospermie und dann auch noch heulen wie ein Mädchen. Tja, Männer haben leider auch Gefühle...

Dann nach Weihnachten fing es mir plötzlich seelisch an besser zu gehen. Ich weiß bis heute nicht warum aber auf einmal konnte ich wieder positiv denken und habe mich auch endlich wieder auf die Hochzeit gefreut...

 

Der 1. Termin in der Kinderwunschklinik - ENDLICH mal positive Nachrichten

Kinderwunschzentren gibt es nicht überall und unter Umständen muss man schon die ein oder andere Stunde fahren bis zur nächsten. Wir hatten Glück und brauchten nur 15 Minuten bis dorthin. Nach dem ersten Anruf hatten wir den 1. Termin erst für 5 Monate später bekommen. Eine ganzschön lange Zeit, jedoch wenn man schon fast 3 Jahre darauf gewartet hat, machen es diese 5 Monate auch nicht mehr fett...

Dann stand der 1. Termin an und auch wieder eine Samenspende musste her, nun also zum insgesamt 4. Mal schon - und oh welche Überraschung... 0 Spermien... aber das war ja nicht Neues. Von der Schwester wurden wir dann ausgefragt wegen Krankheiten bei uns, in der Verwandtschaft, Regelblutungen und und und. Zudem wurde uns beiden Blut abgenommen, bevor wir dann endlich zur Ärztin kamen. Super nette Dame die sich auch alle Zeit der Welt genommen hat und zum ALLERERSTEN mal konnte mir auch etwas positives berichtet werden - und zwar ist der FSH Wert der Samenprobe in normalen Bereich. Meistens ist es so dass wenn die Hoden Schäden erlitten haben, der FSH Wert leicht oder stark erhöht ist. Da dies bei mir nicht der Fall ist, könnte es tatsächlich sein dass vielleicht auch nur die Samenleiter verstopft sind. WOW, dachte ich, zum allerersten Mal eine gute Nachricht. Klar, es ist noch nicht Gewissheit aber es gibt wieder ein Fünkchen Hoffnung. Wenn "nur" die Samenleiter verstopft sind, gibt es auf jeden Fall genug Samen um den Kinderwunsch doch noch erfüllt zu bekommen... Eventuell besteht sogar die Möglichkeit dass diese verstopften Samenleiter mit einer OP wieder durchgängig gemacht werden können - das hieße eine Schwangerschaft auf ganz normalen Weg wäre dann sogar noch möglich. Wahnsinn... und das nach all den bisherigen Hiobsbotschaften zum Thema Kinderwunsch.

Auf diesem Bild seht ihr den Ergebnisbericht eines Spermiogramms. Dort auch ganz gute zu sehen der FSH Wert der bei 6,8 liegt. Das ist ein ganz normaler Wert. Zwischen 1,1 und 10 ist in etwa ein n ormaler Wert. Alles darüber istr erhöht und deutet auf die besagten Probleme hin.

 

Der FSH Wert und unerfüllter Kinderwunsch

Zu Hause ging es erneut an den PC und es wurde gegooglet was das Zeug hielt und siehe da, wenn man genau weiß wonach man suchen muss, findet man auch etwas. Meistens sind es wieder nur Foren gewesen wo viele mit Kinderwunsch zum FSH Wert nachfragten und meistens waren es welche die einen zu hohen Wert hatten, jedoch konnte ich suchen so viel ich wollte, überall wurde das selbe erzählt - zu hoher FSH Wert bedeutet fast sicher dass die Hoden Schäden genommen haben. Normaler FSH Wert könnte bedeuten das nur die Samenleiter verstopft sind.

Oftmals findet man ja immer wiedersprüchliche AUssagen, doch in diesem Fall steht überall dasselbe. Und nochmal WOW, riesige Hoffnung machte sich breit.

Kurz zur Info für alle die einen hohen FSH Wert haben: Das bedeutet zwar mit recht hoher Wahrscheinlichkeit dass die Hoden Schäden erlitten haben, jedoch kann auch mit einem hohen FSH Wert durch die Hodenbiopsie, auch genannt TESE, wahrscheinlich noch lebende Samen gefunden werden. Also: Hoher FSH Wert bedeutet nicht zugleich den Kinderwunsch aufgeben zu müssen.

 

Die TESE und die Kinderwunschhoffnung lebt

Nach vielen vielen Monaten des Trauerns, bangen und hoffen, kommt es nun also bald zum alles entscheidenden und wichtigsten Termin in meinem Leben - die Hodenbiospie (TESE). Ja, schön hört sich das nicht an aber zum ersten Mal hatte ich dort bei der Ärztin nun auch erfahren wie das genau funktioniert - das Wichtigste dabei: Ich werde nicht örtlich betäubt, sondern komplett narkotisiert. Ich bekomme von alldem also überhaupt nichts mit und das war schon eine sehr wichtige Info. Wenn man nur daran denkt dass einem der Hoden aufgeschnitten wird und man dabei vielleicht auch noch wach ist? Schrecklicher Gedanke... Aber dennoch, ein schöner Eingriff ist das trotzdem nicht. Dabei wird der Sack aufgeschnitten und der Hoden frei gelegt, dieser soll dann tatsächlich in 4 Teile aufgeschnitten und aus jedem Teil soll etwas Gewebe entnommen werden... ahhhhh.... alleine dieser Gedanke. Aber egal, was muss das muss. Danach wird der Hoden zugenäht mit sich selbst auflösenden Fäden. Sex ist dann auch erstmal für 1 - 2 Wochen gestrichen.

Aber jetzt komme ich in den spekulativen Bereich, denn genau das steht mir erst noch bevor... Sobald ich das hinter mir hab, schreibe ich meinen Bericht hier weiter und halte Euch sowieso mit allem auf dem Laufenden, damit Du und Du und Du dich hoffentlich mit meiner Geschichte ein wenig besser fühlen kannst. Wenn man mit niemanden über so etwas reden kann bzw. will, dann hoffe ich Euch hiermit zumindestens etwas helfen zu können und wer weiß... vielleicht hat all das ja wirklich noch ein gutes Ende. Ich halte Euch auf dem Laufenden :-)